Martina Gittel und Matthias Daniel vom Paritätischen Wohlfahrtsverband Höxter mit Plakat zur Veranstaltung

Mehr als eine Heimat – Deutsch sein ist vielfältig

Lesung und Diskussion im Rahmen der Frauenaktionswochen mit Autor und Sozialaktivist Ali Can

Am Sonntag, den 8. März 2020 ist Ali Can um 15.00 Uhr zu Gast im Historischen Rathaus in Höxter und liest aus seinem Buch „Mehr als eine Heimat“.

Millionen von Menschen in Deutschland sind “deutsch und etwas anderes“: Dieses Land ist genauso selbstverständlich ihre Heimat, wie sie sich noch anderen Sprachen und Kulturen verbunden fühlen. Was bedeutet es, deutsch zu sein? Die Zeit für eine Neudefinition ist reif, meint Sozialaktivist und Autor Ali Can, dessen Twitterkampagne #MeTwo im Sommer 2018 ein enormes Echo auslöste. Zehntausende Menschen mit Migrationshintergrund berichten seither unter dem Hashtag von ihren alltäglichen Erfahrungen mit Rassismus.

„Wir freuen uns, dass wir im Rahmen der Frauenaktionswochen einen neuen Blickwinkel auf das Thema Heimat werfen“, so Martina Gittel vom Paritätischen Wohlfahrtsverband im Kreis Höxter, der die Veranstaltung organisiert. „Dass Deutsch sein vielfältig ist, zeichnet unsere Gesellschaft aus. Wir wollen mit der Lesung ein Zeichen setzen, dass es uns um Vielfalt ohne Alternative geht“, so Gittel.

Die Teilnahme ist kostenlos.
Um eine Anmeldung unter hoexter@paritaet-nrw.org oder 05251 38 00 42 wird gebeten.

Foto v.l.: Martina Gittel und Matthias Daniel vom Paritätischen Wohlfahrtsverband Höxter

Die Veranstaltung wird gefördert durch das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen.