Karin Volkhausen wird von Thomas Knopf geehrt

Goldene Ehrennadel für Karin Volkhausen

Paritätischer Wohlfahrtsverband ehrt langjähriges Engagement

Für 30 Jahre ehrenamtliche Selbsthilfearbeit wurde jetzt die Steinheimerin Karin Volkhausen von der Kreisgruppe des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes in Höxter ausgezeichnet.

Thomas Knopf, 1. Vorsitzender der Kreisgruppe, überreichte die Auszeichnung im Rahmen des Gesamttreffens der kreisweit zwischenzeitlich mehr als 70 Selbsthilfegruppen in Form Ehrennadel und einer Urkunde. Die Geehrte ist Gründerin und Leiterin der Selbsthilfegemeinschaft für die Angehörigen psychisch Kranker im Kreis Höxter.In seiner Laudatio verwies Thomas Knopf auf die besonderen Leistungen der ehrenamtlich arbeitenden Selbsthilfegruppen. Das Beispiel von Karin Volkhausen zeige, wie man mit hohem persönlichen Einsatz im Rahmen der öffentlichen Gesundheitspflege tätig sein könne, und das nachhaltig und über viele Jahre hinweg. Karin Volkhausen organisiert und moderiert nicht nur die periodischen Zusammenkünfte ihrer Gruppe im St. Josef Hospital in Bad Driburg, sondern organisiert auch umfangreiche Informations- und Fortbildungsveranstaltungen sowie Exkursionen ihres Selbsthilfekreises. Nicht zuletzt ist sie der Initiator von diversen Zusammenkünften mit psychisch Behinderten aus dem gesamten Kreisgebiet in den Räumen der Kirchengemeinde „Zum verklärten Christus“ in der von-Galen-Straße in der Driburger Südstadt. Hierbei erfährt sie zwischenzeitlich die nachhaltige Unterstützung ihrer Tochter Bettina Junghanns. Ein Weihnachtskaffee am 9. Dezember ab 14.30 Uhr in eben diesen Räumen steht als nächste größere Veranstaltung auf dem Programm.

Text: Wolfgang Laudage